Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Region

DIE SÜDSTEIERMARK

Als Südsteiermark wird heute der südliche Teil des österreichischen Bundeslandes Steiermark bezeichnet. Die südliche Steiermark bildet den hügeligen Übergang zwischen den rauen Alpen im Norden und der weiten pannonischen Tiefebene.

Die Südsteiermark liegt im Einflussgebiet des Mittelmeers in der sogenannten illyrischen Klimazone und erstreckt sich vom südlichen Kärnten bis in den Südosten von Österreich.

Insbesondere im Herbst bewirken die vom Adriatischen Meer herkommenden Hochdruckgebiete, auch Adriahochs genannt, dass das Wetter deutlich milder ist als in den nördlich gelegenen Gebieten der Steiermark oder in der Obersteiermark.

Im Sommer erlangt die Südsteiermark aus Richtung Adria höhere Niederschläge mit zahlreichen Gewittern. Und durch die Südlage zeigt diese Region auch die höchsten Sonnenscheinwerte Österreichs auf. Begrenzt durch die Inversionslage walten auch im Winter niedrige Temperaturen.

Die klimatischen Verhältnisse der Südsteiermark bieten durch ausreichende Niederschläge im frühen Sommer bei relativ hohem Temperaturniveau die besten Bedingungen für den Anbau vom steirischen Ölkürbis – dem Ausgangsprodukt für unser Steiraöl®.